Konzeption - Treffpunkt Neckarstadt-Ost
16672
page-template-default,page,page-id-16672,page-child,parent-pageid-16469,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Konzeption

mommy

Ein Kind braucht seine Ruhe,

die Kleider und die Schuhe,

die Mahlzeit und den Raum,

Wiese, Luft und Baum.

 

Ein Kind braucht gute Schulen

Und auch mal Schlamm zum Suhlen-

Und oft ein gutes Wort

Und Freunde hier und dort.

Ein Kind braucht sehr viel Freude

und gute Nachbarsleute,

Lust auf den nächsten Tag

und jemand der es mag.

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan für Baden-Württemberg.

Unsere pädagogische Arbeit beinhaltet:

 

  • Sprachförderung

Bei uns fließt die Sprachförderung in den Alltag mit ein, durch verbales Begleiten selbst des scheinbar kleinsten Handlungsablaufs, Spiele, Lieder, Bücher oder Ähnliches.

Daneben gibt es noch eine qualifizierte externe Sprachförderkraft, die uns da unterstützt, wo bestimmte Themen zu vertiefen sind oder sich Verständigungsschwierigkeiten auftun.

Die gezielte Sprachförderung findet zweimal pro Woche in altersgetrennten Kleingruppen statt, um eine altersentsprechende Förderung zu gewährleisten.

 

  • Gesunde Ernährung

Wir legen bei der Verköstigung der Kinder großen Wert auf Qualität und Frische. Mit der Firma Marktkauf haben wir einen Lebensmittelhändler gefunden, der uns die Lebensmittel in entsprechender Qualität zu günstigen Preisen per Rechnung direkt ins Haus liefert.

Mit der Bäckerei Grimminger konnte für das Frühstücksbrot ein Rabatt ausgehandelt werden, sodass die Kinder beim Frühstück ebenfalls hochwertig versorgt sind.

Bei uns wird alles selbst und frisch zubereitet, ohne Verwendung von Fertigprodukten oder Geschmacksverstärkern.

Es gibt kein tiefgefrorenes Essen oder Fertigprodukte. Auch unsere Nachspeisen sind von Hand zubereitet. Außerdem steht den Kindern den ganzen Tag über frisches Obst und Rohkost zur Verfügung, für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zu Trinken bieten wir Mineralwasser, Saftschorlen und Wasser an.

 

  • Bewegungbuddeln

Bewegung findet bei uns einen hohen Stellenwert.

Wir sind viel draußen in unserem Außengelände, wo sich die Kinder sowohl selbst ausprobieren können, als auch durch gezielte Angebote.

Weiterhin nutzen wir zweimal pro Woche am Nachmittag die Turnhalle der benachbarten Uhlandschule. Dort finden geplante und strukturierte Bewegungsangebote und Turnstunden statt.

 

  • Ausflüge

Es finden in der Regel 1-2 mal pro Woche kleine, halbtägigen Ausflüge in den nahe gelegenen Herzogenriedpark, zu den umliegenden Spielplätzen oder an den Neckar statt.

Regelmäßig gehen wir aber auch auf große Fahrt!

Dann nehmen wir uns den ganzen Tag Zeit, haben jede Menge Wegzehrung und Verpflegung in unserem Bollerwagen dabei und machen den Luisenpark oder den Käfertaler Wald unsicher.

Bei diesen Ausflügen lernen die Kinder sowohl die nähere, als auch die weitere Umgebung kennen, lernen das richtige Verhalten im Straßenverkehr, machen Umwelt- und Naturerfahrungen und haben vor allem ganz viel Spaß.

 

  • Feste und Feiern

Bei uns werden die Feste gefeiert, wie sie fallen.

Sowohl die Feste im Jahreskreis, wie Fasching, Ostern, St. Martin, Nikolaus und Weihnachten, als auch Sommerfest und natürlich jeder einzelne Geburtstag werden bei uns gefeiert.

Ein besonderes Highlight ist unser Sommerfest, bei dem es eine kleine, aber feine Aufführung der Kinder, Kaffee und Kuchen für die Eltern und natürlich jede Menge Spiel und Spaß gibt.

 

  • Elternarbeit

Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Wir haben jederzeit ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Eltern und nehmen uns gerne die Zeit für ein kurzes Gespräch oder, bei größeren Anliegen, vereinbaren wir einen Gesprächstermin, bei dem es dann auch ruhig etwas länger dauern darf.

Des Weiteren finden regelmäßig Entwicklungsgespräche mit den Eltern, meist um den Zeitpunkt des Geburtstages des Kindes, statt, um sich mit den Eltern über den aktuellen Entwicklungsstand des einzelnen Kindes auszutauschen

Ebenso veranstalten wir regelmäßig Elternabende zu bestimmten Themen.

 

  • Eingewöhnung

Der Prozess der Abnabelung fällt Eltern und Kindern gleichermaßen schwer.

Wir versuchen, die Eingewöhnung der Kinder auf jedes einzelne Kind abzustimmen. Bei uns gibt es keine festgelegte Zeit, wie lange es dauern darf, bis ein Kind alleine im Kindergarten verweilen kann, sondern wir handhaben das ganz individuell, auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes und der Eltern abgestimmt.

Die Kinder nabeln sich schrittweise von ihren Eltern ab, indem sie erst mit den Eltern zusammen bei uns bleiben, dann eine kurze Zeit alleine, die sich immer weiter steigert, bis sie es schließlich schaffen, den ganzen Tag bei uns zu sein.

 

  • Kinderkonferenz

Jeden Tag, nach dem Frühstück, findet bei uns die Kinderkonferenz statt. Hier werden mit den Kindern die Themen und Angebote des Tages besprochen.

In der Kinderkonferenz kann sich jedes Kind einbringen, erzählen, was es erlebt hat, Konflikte ansprechen, Wünsche äußern und vieles mehr.

Es werden aber auch Lieder gesungen und Spiele gespielt.

 

  • Vorschularbeit

Ein weiterer Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die gezielte Förderung der Vorschulkinder, kurz Schulis genannt.

Hierbei werden die Schulanfänger spielerisch auf die Anforderungen der Schule vorbereitet.

Dies hat jedoch noch keinen Schulcharakter, sondern bezieht sich eher auf die lebenspraktischen Dinge.

 

Die vollständige Konzeption steht hier zum Download als PDF bereit.